ÜBER UNS REGIONALVERBÄNDE MITWIRKUNG PROJEKTE WALDPÄDAGOGIK WALD IN SACHSEN WALDWISSEN SHOP

Die SDW auf der 25. Messe Jagd und Angeln im AGRA PARK

Ein weiteres Jahr infolge war der Landesverband Sachsen der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) zusammen mit der Stiftung Wald für Sachsen auf dem Stand von Sachsenforst bei der Messe Jagd und Angeln vom 09. bis 11 Oktober 2015 vertreten. Auch dieses Jahr war die Messe ein voller Erfolg und wurde genutzt, um den Landesverband und seine Projekte vorzustellen.

Zum Messeauftakt am ersten Tag, wurden 2 Schulklassen aus einer naheliegenden Oberschule eingeladen und durch die Sächsische Waldkönigin, „Saskia I“, Andreas Padberg, den Leiter des Forstbezirks Leipzig und durch Oliver Fritzsche, den Landesvorsitzenden der SDW begrüßt. Danach wurde mit beiden Klassen auf dem Messestand die „SOKO WALD“ durchgeführt. Die „SOKO WALD“ ist ein erfolgreiches UN- Dekadeprojekt, welches der fortschreitenden Entfremdung und Entfernung der Kinder vom Wald und der Natur begegnet und die Faszination des Waldes zurückbringen soll.

Auch an den beiden folgenden Tagen der Messe wurde die „SOKO WALD“ mit Interessierten Kindern, aber auch mit deren Eltern durchgeführt. Dabei konnten viele neue Einblicke in die globale Nutzung des Waldes erlangt werden.  So zum Beispiel dass in China jedes Jahr 45 Mrd. Essstäbchen aus Holz hergestellt werden und dafür 25 Mio. voll ausgewachsene Bäume gefällt werden.

Ein weiterer Höhepunkt des Messestandes war das Waldquiz in Kooperation mit dem Sachsenforst, bei dem man das auf den Infotafeln gesammelte Wissen anwenden konnte. Dabei gab es als hauptgewinn … zu gewinnen. Eine weitere Attraktion waren die verschiedenen auf dem Messestand ausgestellten Baumarten. Dabei handelte es sich um verschiedene Ahornarten, welche rund um den diesjährigen Baum des Jahres, den Feldahorn positioniert waren. Des Weiteren gab es noch eine Gruppe fremdländischer Baumarten, wie z.b. Weymouthskiefer und Roteiche, welche im Bezug auf den Klimawandel eine Waldbauliche Bedeutung erhalten könnten.

 

Insgesamt besuchten mehr als 34.000 Gäste Die Messe. Es konnten nicht nur bereichernde Gespräche mit einer Vielzahl von Messegästen geführt sondern auch mehrere Projekte der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald vorgestellt werden.