ÜBER UNS REGIONALVERBÄNDE MITWIRKUNG PROJEKTE WALDPÄDAGOGIK WALD IN SACHSEN WALDWISSEN SHOP

Fielmann stiftet 54 Eichen-Hochstämme

Am Samstag, dem 19. November 2016, setzten der Röthaer Bürgermeister Stephan Eichhorn, der Landesvorsitzende der SDW Sachsen Oliver Fritzsche MdL, der Vorsitzende des Fördervereins Rötha Walter Christian Steinbach sowie Herr Martin Preiß, Leiter der Fielmann-Niederlassung im Leipziger Allee-Center, zum gemeinsamen Spatenstich im Röthaer Schlosspark an. Gepflanzt wurden einige der 54 Eichen-Hochstämme, welche Fielmann dem Landesverband Sachsen der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald stiftete.

Der Förderverein Rötha hat es sich zur Aufgabe gemacht, die städtebauliche Wüste des ehemaligen Schlossareals umzugestalten und die ursprünglichen Eichenalleen der Rittergutswiesen neu zu bepflanzen, mit dem Ziel, den Schlosspark behutsam zu restaurieren und ökologisch aufzuwerten. Bis 2020, dem 350sten Jahrestag der Begründung des Schlossparks, sollen auf diese Weise 100 Eichen gepflanzt werden. Zum Auftakt dieses Vorhabens werden in den kommenden Tagen, unter der Regie der SDW, die 54 Hochstämme eingepflanzt.

Wie in Rötha engagiert sich Fielmann bereits seit Jahrzehnten im Umweltschutz und Naturschutz. Das Unternehmen pflanzt für jeden Mitarbeiter jedes Jahr einen Baum, bis heute mehr als eine Million. Niederlassungsleiter Martin Preiß: „Der Baum ist Symbol des Lebens, Naturschutz eine Investition in die Zukunft.“